Hintergrundbild

Die Herrenmannschaft der Sömmerdarer

 

team2

 

 

Trainingszeiten für Interessierte sind Donnerstags von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr.

 

SV Sömmerda erlangt ersten Sieg der Saison

Die Wasserballer des SVS mussten in dieser Spielzeit bislang jede Partie als Verlierer das Becken verlassen, doch am vergangenen Freitag konnte man im Auswärtsspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Gotha/ Eisenach endlich wieder einen überzeugenden Sieg einfahren.

 

Das Team um Interimstrainer Robin Schade, der noch immer verletzungsbedingt die Führung von der Bank aus übernimmt, war vollzählig angereist und hoch motiviert, den Gegner zu schlagen. Mit gut organisierten Trainingseinheiten schaffte er es, seine Mannschaft perfekt auf dieses Spiel vorzubereiten.
Im ersten Viertel konnte der Gastgeber die Begegnung noch offen gestalten und schaffte durch Konterangriffe immer wieder den Ausgleich. Jedoch hielten die Sömmerdaer von Beginn an das Heft in der Hand und allein durch die bekannte Abschlussschwäche hieß der Halbzeitstand lediglich 6:5 für die Gäste.
Dem Kontrahenten konditionell überlegen konnte man einstudierte Angriffstaktiken clever einsetzen und im Überzahlspiel einfache Tore erzielen. Somit erspielte sich der SVS nach Ende des dritten Spielabschnittes einen komfortablen 10:6 Vorsprung. Im letzten Viertel wollte man die Zahl der Gegentore einstellig halten, gab es doch im vorangegangenen Spiel gegen Erfurt gleich 28 Gegentreffer. Man schaffte es nicht ganz, aber Dank eines überragenden Philipp Schmidt im Tor, der mit unzähligen Glanzparaden die Spielgemeinschaft zur Verzweiflung brachte, blieb der Vorsprung in trockenen Tüchern. Die Sturmabteilung, angeführt von Matthias Sack auf der Centerposition, erzielte gegen den starken gegnerischen Torwart allein 12 Treffer – allen voran Sascha Weichsel, der zum 14:10 Sieg alleine 6 Treffer beisteuerte.
Diesen Erfolg will sich das Team zugrunde legen und in den nächsten Partien an diese Leistung anknüpfen, um letztlich doch noch einen guten Saisonabschluss zu erreichen. Die nächste Aufgabe steht bereits dieses Wochenende auf dem Plan – im Auswärtsspiel geht es nach Gera, die zuletzt auch schwere Niederlagen hinnehmen mussten. Dort soll der zweite Sieg in Folge perfekt gemacht werden.

Für den SVS stiegen ins Wasser:
Philipp Schmidt (TW), Steve Bauersfeld, Hendrik Selter, Kai Ehrenberger (K), Benjamin Furkert (2 Tore), Tobias Heinig, Steffen Markscheffel, Danilo Bernhardt (3), Thomas Maak, Sascha Weichsel (6), Alexander Ludwig, Matthias Sack (3)

 

Copyright © 2018 Wasserball Sömmerda. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen