Hintergrundbild

Bodenseecup 2007

Am letzten Juli-Wochenende waren vier Wasserballer aus Sömmerda beim Internationalen Bodensee Cup in Bregenz (AUT) dabei.

Im historischen Freiwasser Militärbad spielten Mannschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz um den Turniersieg.

Bei traumhaften Temperaturen und Sonnenschein waren Danilo und Tino Bernhardt, Benjamin Furkert, Matthias Sack und Betreuer Marco Fiedler zu diesem Turnier angereist.

Für den Erfurter SSC spielend wurde am Samstag in der Vorrunde der Gruppensieg ausgespielt. Dabei wurden die Mannschaften aus Gera (9:3), Klosterneuburg (6:3) und Bregenz/Dornbirn mit 6:5 geschlagen. Als einer von vier Gruppensiegern traf man anschließend im Halbfinale auf die Österreicher Erstligatruppe des WBC Tirol. Das Spiel endete 9:3 für die Titelverteidiger aus Innsbruck.

Am Samstagabend fand wie jedes Jahr auf den Brettern des Seebades das legendäre Sommernachtsfest statt.
Am Sonntagvormittag wurden dann die Endspiele um die Plätze 1 bis 16 ausgetragen.

Als Verlierer des Halbfinales traf man nun im kleinen Finale auf die Mannschaft aus Berlin Neuköln. Nach verpassten Start kamen die Thüringer immer besser in Spiel, gingen sogar mit 8:7 in Führung verloren am Ende, nach sehr guten Spiel, jedoch knapp mit 9:10 gegen die bundesligaerfahrene Truppe aus Berlin.

            

Somit endete das Turnier für die Mannschaft aus Erfurt/Sömmerda mit einem sehr guten 4. Platz.
Das Finale bestritten, wie schon im vergangenen Jahr, die Mannschaften aus Würzburg und Tirol. Dieses Jahr jedoch hatten die Franken den längeren Atem und siegten vor vollen Zuschauerrängen souverän mit 10:6.

Nach der Siegerehrung, bei der jede Mannschaft einen Pokal übereicht bekam, ging es für die Sömmerdaer in strömenden Regen zurück in Richtung Heimat.

Hiermit möchten wir uns auf diesem Wege noch mal vielmals beim Veranstalter für das tolle Turnier bedanken. Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!


 

Sponsoren
Copyright © 2017 Wasserball Sömmerda. Alle Rechte vorbehalten.