Hintergrundbild

Die Herrenmannschaft der Sömmerdarer

 

team2

 

 

Trainingszeiten für Interessierte sind Donnerstags von 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr.

 

Harmlose Sömmerdaer unterliegen Gera

Gera am vergangenen Samstag.
Mit zwei Saisonsiegen im Rücken reisten die Männer des SV Sömmerda nach Gera, um ihre Tabellenführung weiter auszubauen, doch letztlich sollte eine kampflose Vorstellung nur eine deutliche Niederlage einbringen.


Direkt nach Anpfiff der Partie merkte man, dass den Mittelthüringern der Biss fehlte – ohne Ideen im Angriffsspiel und zahllosen verlorenen Zweikämpfen lud man den Gegner geradezu ein, sich auskontern zu lassen. Die wenigen Torchancen blieben ungenutzt und so sah man sich nach dem ersten Viertel einen 0:4 Rückstand hinterherlaufen. Aber auch im zweiten Viertel sollte sich das nicht ändern. Die nur drei Ereignisse im Protokoll (1 Tor, 1 Herausstellung, 1 Auszeit) des zweiten Spielabschnittes zeigen auch deutlich, wie großzügig die Schiedsrichter gepfiffen haben – dies war einer der Gründe, warum Sömmerda in keinen Spielfluss fand. Aber wer im Angriff keine Tore schießt, kann das Spiel nicht gewinnen – so blieb auch zur Halbzeit die Anzeigetafel für den SVS auf 0 Toren stehen.

Einzig das dritte Viertel konnte man mit 4:4 ausgeglichen gestaltet, doch eine Aufholjagt wurde es nicht mehr. Zu viele Fehler bereits im Aufbauspiel ließen den merklich unmotivierten Gästen keine Möglichkeit zum Torabschluss. So sah man bereits zu Beginn des finalen Abschnitts der Niederlage ins Auge – Spiel abhaken und die Moral nicht verlieren, so hieß es nach der 6:12 Klatsche. Als Hauptursache ist definitiv die mangelnde Trainingsbeteiligung der letzten Wochen zu nennen. Man war sich wohl nach dem Sieg gegen Halle zu sicher, auch den Underdog aus Gera einfach schlagen zu können.

Für den SVS spielten:
Philipp Schmidt (TW), Robin Schade (1 Tor), Steve Bauersfeld, Hendrik Selter, Kai Ehrenberger, Benjamin Furkert, Stefan Großöhmigen, Steffen Markscheffel, Thomas Maak (K), Sascha Weichsel (1), Alexander Ludwig, Matthias Sack (4)

Viertelergebnisse:
4:0
1:0
4:4
3:2

Copyright © 2018 Wasserball Sömmerda. Alle Rechte vorbehalten.